Vertrag ohne datum unterschrieben

Manchmal muss ein Dokument rückdatiert werden, um es korrekt zu machen. Angenommen, ein Kreditor beginnt mit der Lieferung seines Produkts im Rahmen eines vorgeschlagenen Vertrags, um später festzustellen, dass der Kunde den Vertrag nie unterzeichnet hat. In diesem Fall ist das Einfügen des Datums, an dem die Parteien mit der Ausführung im Rahmen des Vertrags begonnen haben, genauer als das einzufügendes Datum der Unterzeichnung. Ein Vertrag benötigt kein Datum, um gültig zu sein. Meistens beginnt es einfach an dem Tag, an dem es unterzeichnet ist. Das Datum neben einer Signatur sollte immer das Datum sein, an dem die Partei das Dokument unterzeichnet hat. 4. Wurde das Dokument rückdatiert, um gesetze oder Vorschriften einzuhalten (oder zu vermeiden, dass es eingehalten werden muss)? Wenn Sie jemandem eine bestimmte Frage stellen und er verbal lügt, aber Sie den Vertrag auf der Grundlage dieser falschen Darstellung unterzeichnen, ist es ein annullierbarer Vertrag? Der Vertrag ist in dieser Frage nicht klar. Ein Thema, das wir in meinen “Sprache und Layout”-Seminaren diskutieren, ist, wann es angebracht ist, dass Unterzeichner ihre Unterschriften datieren, anstatt sich auf das in der Einführungsklausel angegebene Datum zu verlassen. (Dies wird in MSCD unter 1.16–21 und 4.3–7 besprochen.) Wenn Sie beispielsweise ein brandneues Fahrzeug bei einem Autohändler kaufen und einen Kaufvertrag unterzeichnen, in dem der Zahlungsplan und die Garantien detailliert beschrieben werden, und später feststellen, dass der Händler Ihnen stattdessen einen Gebrauchtwagen verkauft hat, sind Sie die Partei, die von dem Fehler betroffen ist, und Sie können sich dafür entscheiden, den Vertrag für ungültig zu erklären. Alternativ können Sie entscheiden, dass Sie ein gutes Geschäft für das Auto bekommen haben und trotzdem mit der Vereinbarung fortfahren. Ist ein Vertrag gültig, wenn die Identifizierungsdaten einer der Parteien falsch sind? Mein Freund und ich hatten einen Internetvertrag (in seinem Namen mit seiner Passnummer), und sie sagen, dass wir ihnen Geld schulden, weil wir es nie gekündigt haben; als wir jedoch anriefen, um es zu kündigen, konnten sie keine Informationen über den Vertrag in ihrem System finden (es war ein 12-Monats-Vertrag, also gingen wir einfach davon aus, dass es nach 12 Monaten abgelaufen ist, zumal sie die Informationen nicht mehr im System hatten).

Da sie nun jedoch versuchen, mehr Geld zu fordern, haben wir über das Inkassounternehmen herausgefunden, dass sie die falsche Passnummer im Vertrag haben, weshalb sie die Informationen nicht finden konnten, als wir anriefen. Daher fragen wir uns, ob sie überhaupt ein rechtliches Bein haben, auf dem sie stehen können, weil die identifizierenden Informationen im Vertrag falsch sind. Um es klar zu sagen, der Grund dafür, dass wir den Vertrag nicht kündigen konnten, war, dass SIE die falschen Informationen in den Vertrag einbrachten und daher die Informationen in ihrem System nicht finden konnten, um sie zu kündigen, als wir ihrer Kundendienstleitung die KORREKT-Identifizierungsinformationen gaben. Vielen Dank für jede Hilfe, die Sie uns geben können! Hi Monta, der folgende Artikel diskutiert kleinere vs. große Vertragsänderungen: contracts.lawyers.com/contracts-basics/contract-modification.html. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an einen Anwalt vor Ort. Vielen Dank. Während ein Vertrag entweder schriftlich oder mündlich sein kann, wird die überwiegende Mehrheit der Verträge nie niedergeschrieben oder mit einer Unterschrift angenommen.