Jule von Neuarenberg – Apport